Abschied vom Erfolg Freiheit oder Instrumentalisierung Nicht-Handlung als neue Form der Produktivität Radikale Entsagung als Lebenshaltung
Schließen

Alle Welt redet von Nachhaltigkeit. Aber ist „Nachhaltigkeit“ wirklich das richtige Gedankenmodell? Friedrich von Borries (Professor für Designtheorie an der HFBK Hamburg) stellt vor dem Hintergrund der Erfolglosigkeit der Nachhaltigkeitsdebatten der letzten 40 Jahre die Frage, ob die Suche nach „Folgenlosigkeit“ ein sinnvolleres Handlungsparadigma sein könnte.



Dazu sammelt er reale und fiktive Geschichten von Menschen, die versuchen, ein möglichst folgenloses Leben zu führen. Im Rahmen der GLOBART Academy Wien stellt er anhand fiktionaler Geschichten mögliche Handlungsmodelle vor. Bei mehreren Festessen mit ca. 10-20 Gästen werden diese Handlungsmodelle gemeinsamen diskutiert, ergänzt und erweitert.



Die Diskussionsrunden werden von dem Filmemacher Jakob Brossmann aufgenommen und können im Livestream mitverfolgt werden. Gleichzeitig fließen sie in das derzeit entstehende, genreübergreifende Kunstprojekt „Archiv der Folgenlosigkeit“ ein. Das Archiv besteht aus Filmen, einer Ausstellung und einem Roman.



Impressum



Die Website folgenlosigkeit.hfbk.net ist ein Projekt der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) und

der Globart Academy, Denkwerkstatt für Zukunftsthemen, Wien für die Hamburg Open Online University (HOOU).



Anschrift:


Hochschule für bildende Künste (HFBK)


Lerchenfeld 2


22081 Hamburg


Tel.: +49 40 42 89 89-0


E-Mail: webmaster@hfbk.hamburg.de


Web: www.hfbk-hamburg.de


Anbieter dieses Internet-Auftritts ist nach § 5 TMG die HFBK Hamburg



Die HFBK Hamburg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Präsidenten Martin Köttering gesetzlich vertreten.


Zuständige Aufsichtsbehörde: Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Hamburger Str. 37, 22083 Hamburg


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 296835711


Wirtschafts-Identifikationsnummer gemäß § 139c Abgabenordnung: DE 0000000


Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Prof. Friedrich von Borries (Anschrift wie oben)



Redaktion


Friedrich von Borries, Jakob Brossmann



Filmdokumentation


Jakob Brossmann



Programmierung/Gestaltung


Jana Reddemann



Informationen zum Copyright:


Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Alle Texte und Abbildungen dürfen nicht ohne Genehmigung übernommen, vervielfältigt und verbreitet werden.